Neue Informationen

Aktuelles rund um codecentric

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Unternehmen, zu unseren Projekten und Auszeichnungen sowie Events und neuen, geplanten Kooperationen und Partnerschaften.

Reactive Microservices Roadshow mit Lightbend und codecentric

Am 28.9. veranstaltet die codecentric gemeinsam mit ihrem Partner Lightbend die kostenlose Reactive Microservices Roadshow in Berlin. Thema des halbtägigen Events sind die Vorteile des Reactive Manifesto und des Microservices-Ansatzes für Unternehmen, die sich grundlegend modernisieren wollen. Als Speaker dürfen wir Markus Eisele (Lightbend), Christian Deger (AutoScout24) und Heiko Seeberger (codecentric AG) begrüßen. Die Anmeldung ist kostenfrei via Eventbrite möglich.

Agenda

09:00-09:30: Kaffee & Frühstück
09:30-09:45: Welcome
09:45-10:30: Reaktive Microservices mit Akka – Heiko Seeberger (codecentric AG)
10:30-11:00: Kaffeepause & Diskussion
11:00-11:45: AutoScout24 goes Microservices – Christian Deger (AutoScout24)
11:45-12:30: Ein Microservice ist kein Microservice: Systeme sind gefragt! – Markus Eisele (Lightbend)
12:30-13:00: Roundup / Q&A / Networking

Banner Reactive Microservices Roadshow

Reaktive Mircroservices mit Akka (Heiko Seeberger)

Das Reaktive Manifest beschreibt essentielle Eigenschaften, welche moderne Systeme erfüllen müssen, um heutigen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden: Stete Antwortbereitschaft als Grundlage für Funktion und Benutzbarkeit bedingt Widerstandsfähigkeit und Elastizität, realisiert durch Nachrichtenorientierung. In diesem Vortrag beleuchten wir die Konsequenzen aus „Reaktiv“ für eine Microservice-Architektur, sowohl für den einzelnen Service, als auch für deren Kollaboration.

AutoScout24 (Christian Deger)

Fed up with stop and go in your data center? Why not shift into overdrive and pull into the fast lane? Learn how AutoScout24, the largest online car marketplace Europe-wide, are building their Autobahn in the cloud.
Reinventing themselves by making a radical transition from monoliths to microservices, from .NET on Windows to Scala on Linux, from data center to AWS and from built by devs and run by ops to a DevOps mindset.

Ein Microservice ist kein Microservice – Systeme sind gefragt! (Markus Eisele)

Der Aufbau eines kompletten Systems aus einzelnen Microservices ist nicht so einfach wie es scheint. Während Microservices-basierte Architektur weiterhin Aufmerksamkeit erregen, beginnen wir auch über die Probleme und Nachteile nachzudenken. Einzelne Microservices sind recht einfach zu verstehen und umzusetzen. Um ein System aus solchen zu bauen, bedarf es aber viel mehr. Wir begeben uns dann schnell in die Welt der verteilten Systeme.
Wie wir alle wissen, sind verteilte Systeme von Natur aus komplex. Den Enterprise-Entwicklern, die mit zentralen Servern arbeiten durften, wurden diese Prinzipien zu lange vorenthalten. Was es wirklich bedeutet, ein bestehendes System in verschiedene Services zu schneiden und wieder zusammenzuführen, damit sie als ganzes arbeiten, wird einfacher eingeschätzt als es tatsächlich ist.
In diesem Vortrag wird die Essenz Microservices-basierter Systeme destilliert und ein neuer Entwicklungsansatz eingeführt um schnell und mit minimalem Aufwand zu einer produktiven und skalierenden Microservice-basierten Architektur zu kommen.