• Aktuelles
  • ABGESAGT: secIT 2020 – Sicherheit ist kein Zauberwerk, aber Einhörner haben wir trotzdem dabei
  • ABGESAGT: secIT 2020 – Sicherheit ist kein Zauberwerk, aber Einhörner haben wir trotzdem dabei

News

05.03.2020

ABGESAGT: secIT 2020 – Sicherheit ist kein Zauberwerk, aber Einhörner haben wir trotzdem dabei

UPDATE: Die Konferenz wurde wegen des Coronavirus abgesagt.

2019 waren wir erstmals bei der secIT in Hannover dabei. Wir gesellen uns auch in diesem Jahr wieder zu über 50 Ausstellern und sind mit vier Workshops im Workshop-Programm vertreten.
Wir sind der Meinung, IT Security ist ein ernstes Thema. Das bedeutet jedoch nicht, dass man keinen Spaß daran haben darf. Die Security-Experten der codecentric AG halten nichts von Angstschürerei und Pauschallösungen. Stattdessen gehen sie mit Enthusiasmus und Witz an ihre Arbeit. 
Wie das in der Praxis aussieht, werden sie euch am 25. und 26. März an unserem Stand und in ihren Workshops veranschaulichen. So viel sei verraten: Sie haben massig Einhörner dabei. Gleichzeitig bieten sie euch gerne fundierte Beratung auf Augenhöhe und teilen ihre Einblicke mit euch. 

Security? – Mal anders!

Von Security Audits über Red Teaming bis hin zu einem Deep Dive in die Denkweise von Hackern – sprecht unser Team an, wo es in eurem Unternehmen Verbesserungsbedarf geben könnte. Ihr dürft euch auf spannende Gespräche und echte Mehrwerte freuen. 

Kevin Wennemuth, Head of IT Security bei der codecentric AG, hält am 25.3. gleich zweimal den Workshop „SPARTA – Kill the Messenger Edition“. Dabei wird er War Stories aus dem Leben eines Red Teamers zum besten geben. Danach sind alle Illusionen zum Thema Security ausgemerzt. Versprochen. Nur so können wir der Wahrheit ins Auge sehen, dass wir einen Angriff nicht verhindern können, und können einmal auf die dunkle Seite der IT blicken. 

Senior Cloud Native Consultant Nicolas Byl hält den Workshop „Securing your software supply chain – Anatomie einer DevSecOps-Pipeline“.  Darin berichtet er, wie DevSecOps die Art und Weise, Software zu entwickeln, verändert. Nicht nur ist auf einmal das Team für die gesamte Lieferkette der Software verantwortlich. Nein, neben der Verantwortung von der Idee bis zur Anwendung hat man auf einmal auch noch das Thema Sicherheit am Bein. In einem Roundtrip durch die Entwicklung einer Anwendung betrachtet Nico mit euch, was ihr dabei beachten müsst. 

Aktuelles

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Hinweis: In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Für eine bessere und fehlerfreie Nutzung dieser Webseite, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.