Community

codecentric mittendrin

Meetups, Stammtische, Hackathons, User Groups: Die codecentric ist weit mehr als die Summe ihrer Mitarbeiter und Projekte.

Hinter jeder erfolgreichen Software steht eine starke Community

Wissensvermittlung, Nachwuchsförderung und der fachliche Austausch auf Augenhöhe sind für uns Herzensangelegenheiten. Wir sind der Meinung: Geteilte Innovationsfreude ist doppelte Innovationsfreude.

Deshalb mischen sich codecentric-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen gerne unter die Community – ob als Gastgeber, Redner oder Organisatoren diverser Veranstaltungen. Treffen Sie uns auf einem der folgenden Events!

IoT Hessen

IoT Hessen

codecentric, Kreuznacher Straße, Frankfurt am Main, Deutschland 11.12.2018 | 18:00

Epic fails in the IoT

What we can learn from epic fails to build a better IoT. A talk by Mirko Ross (@mirko_ross on Twitter)

The talk can be held in English if necessary. Please register at: internetofthingsffm@gmail.com

German abstract:

+++ Wenn der Teddybär zur Abhör-Wanze wird…+++

Dieser Witz ist bereits ein Klassiker: „Das S in der Abkürzung IoT steht für Sicherheit“. Das Internet der Dinge oder englisch abgekürzt IoT, ist eine relative junge Disziplin, die sich leider schon einen zweifelhaften Ruf in Punkto Sicherheit erworben hat. Dass dem so ist, liegt im wahrsten Sinne in der Natur der „Dinge“. Das Internet der Dinge verfügt über einen hohen Grad an Komplexität, mit vielen Fallstricken für erfahrene und unerfahrene Entwickler. Zudem erfordert die Fertigungstiefe der Produkte ein Zusammenspiel von vielen Fachexperten, Zulieferern und Dienstleistern. Fehler zu Lasten der Sicherheit und des Datenschutzes sind in dieser komplexen Disziplin geradezu vorprogrammiert. Doch Entwickler und Unternehmen können aus spektakulären Fehlern der Vergangenheit lernen, um zukünftig bessere und sicherere Produkte zu bauen. Es lohnst sich also, einen Blick auf spektakuläre Fehler zu werfen.

Dieser Vortrag nimmt die Zuhörer auf eine spannende und lehrreiche Reise durch die schlimmsten IoT-Produkte und deren Sicherheitslücken. Das Ziel: aus Fehlern lernen und bessere IoT-Produkte gestalten.
________________
Mirko Ross ist Gründungsgesellschafter und CEO der digital worx GmbH, einem Software-Unternehmen für mobile Anwendungen mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen. 1998 gründete er sein erstes Unternehmen im Technologiebereich. Seit 2017 ist er technischer Berater für Blackpin Secure Communication, leitender Software-Architekt im HORIZON2020 EU-Projekt KATANA zuständig für den Aufbau einer IoT-Plattform im Agrarbereich und er ist Mitglied im Beirat der DigiCode Gmbh, einem Lösungsanbieter für transaktionssichere Kommunikation im Internet der Dinge.

Seit 2012 unterrichtet er Web Engineering und mobile Softwareentwicklung an der Hochschule Heilbronn. Mirko Ross ist an öffentlichen und privaten Forschungsaktivitäten für offene und sichere Standards im Internet der Dinge beteiligt. Er ist Mitglied des Internet Of Things Council, einem weltweiten IoT-Think-Tank. Im Rahmen des Programme KMU Instrument und FI-Business der Europäischen Kommission unterstützt er Start-ups in den Bereichen eHealth und Industrial IoT. Seit 2017 ist Mirko Mitglied der Experten Gruppe für Sicherheit im Internet der Dinge, der Europäischen Agentur für Netzwerk- und Informationssicherheit ENSIA, zudem ist er Projektkoordinator im eHealth Forschungsprojekt MITASSIST. Er engagiert sich seit 2018 im Bereich Blockchain/ Distributed Ledger als Mitglied im IOTA Evangelist Network (IEN). Mirko ist ein international erfahrener Redner und Coach mit den Schwerpunktthemen Open Innovation, Internet der Dinge, Cybersicherheit und disruptive Geschäftsmodelle.

Organisator:

Diana Kupfer