Robot Framework

Zum agilen Testen empfiehlt sich das Robot Framework, das wir in unseren Projekten häufig verwenden. In unseren zahlreichen Publikationen hierzu informieren wir über dessen Einsatz und Unterschiede zu anderen Testwerkzeugen.

Robot Framework – Überblick

Das Robot Framework ist ein agiles Test-Werkzeug, das wir in vielen unserer Projekte zur Testautomatisierung einsetzen. Trotz der umfangreichen Funktionalität bietet das Robot Framework einen recht leichten Einstieg und kann durch den Keyword-Ansatz und eine eigene Entwicklungsumgebung auch von „Nicht-Entwicklern“ genutzt werden, um automatisierte Tests zu erstellen.

Durch den vielfachen Einsatz in Projekten ist eine ganze Reihe von Blogbeiträgen zum Robot Framework entstanden (s. z. B. Robot Framework Tutorial 2016), die auch weiterhin aktualisiert werden (auch auf dieser Übersichtsseite).

Einen guten ersten Überblick über die Funktionalität des Tools bietet der folgende Blogbeitrag, in dem das Robot Framework mit einem anderen agilen Testtool – FitNesse – verglichen wird:

FitNesse vs. Robot Framework – Agile Testing Tools im Vergleich

Im Folgenden sind die weiteren Blogbeiträge thematisch gruppiert.

Robot Framework
– Allgemein

Hier sind Beiträge gesammelt, die sich generell mit dem Robot Framework und/oder der Robot-IDE (RIDE) befassen. Hierzu zählen auch einzelne Testbibliotheken und das Design einer automatisierten Fachtest-Suite.

Robot Framework – Behaviour Driven Development

Behaviour Driven Development bezeichnet eine Methodik im agilen Testen, bei der die Tests in einer umgangssprachlichen Form geschrieben werden. Die folgenden Blogartikel zeigen, wie dies mit dem Robot Framework realisiert werden kann.

Robot Framework
– Web-Oberflächen testen

Das automatiserte Testen von Web-Anwendungen kann durchaus mühsam sein, ist aber zu einem gewissen Grad oft notwendig. Die folgende Beiträge sind Erfahrungsberichte für solche Tests auf Basis des Robot Frameworks und Selenium.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Jetzt informieren!