heise developer 01/18

Die hybride Cloud mit Docker Swarm und Ansible (Teil 2)

Autor:

Auf heise developer ist im Januar Teil 2 der Artikelserie von Jonas Hecht erschienen. Im ersten Teil ist die Cloud mit Packer und Vagrant so aufgebaut worden, dass alle Kombinationen aus Windows- und Linux-Maschinen in einer hybriden Cloud lokal für weitere Schritte zur Verfügung stehen. Darauf aufbauend soll dieser Artikel zeigen, wie Ansible einen Docker Swarm vollautomatisiert initialisiert und das spätere Applikations-Deployment vorbereitet.

Jonas hat weitere spannende Themen rund um Ansible und Co. im codecentric Blog veröffentlicht. Einen Überblick bietet sein Profil.

Bevor Ansible Maschinen provisionieren kann, müssen sie zur Verfügung stehen und für die Verbindung per SSH oder WinRM vorbereitet sein. Mit den „Infrastructure-as-Code“-Werkzeugen Packer und Vagrant kann auch dieser Schritt automatisiert ablaufen. Sobald sich das Projekt mehr in Richtung Produktion bewegt, ist der Einsatz von zum Beispiel Terraform ebenfalls denkbar. Es stehen mehrere virtuelle Maschinen zur Verfügung, benannt nach ihrer späteren Verwendung im Docker Swarm. Nun kann Ansible das Zepter übernehmen.

Vollständiger Artikel