heise developer 09/17

Docker-Windows-Container mit Ansible managen

Autor:

Auf heise developer hat unser Kollege Jonas Hecht einen Artikel über das Management von Docker-Windows-Containern mit Ansible veröffentlicht. Abstract des Artikels:

Vorwiegend im Java-Universum bekannte DevOps-Werkzeuge wie Ansible, Vagrant und Packer verwalten seit kurzem auch Windows-Maschinen. Umgekehrt ermöglichen es Docker-Windows-Container, Spring-Boot-Anwendungen unter Windows laufen zu lassen.

Manchmal kann es sogar erfahrenen Java-Entwicklern passieren, dass sie ihre Anwendungen auf Windows laufen lassen müssen – zum Beispiel weil Legacy-Code oder native Visual-C-Bibliotheken einzubinden sind, die Windows voraussetzen. Wenn der erste Schreck verflogen ist, besinnt man sich schnell wieder auf wichtige Prinzipien moderner Softwareentwicklung wie Continuous Integration und Deployment (CI/CD) oder die Automatisierung sich wiederholender Aufgaben (Infrastucture as Code). Dazu sind CI-Server wie Jenkins nötig, die mit DevOps-Werkzeuge wie Ansible eine entsprechende Infrastruktur hochziehen. Und weil alle dazu benötigten Informationen im Versionskontrollsystem abgelegt sind, passiert das alles jederzeit vollständig für jeden im Team nachvollziehbar.

Den vollständigen Artikel können Sie auf heise developer lesen.

Vollständiger Artikel