heise developer 10/16

Funktionsweise und Zusatznutzen von Strict TDD

Autor:

Obwohl mittlerweile viele Entwickler auf automatisierte Tests setzen, praktizieren nur wenige Test-Driven Development (TDD) in Reinform. Dabei bringt das strikte Befolgen des Prozesses neben dem Gewinn an Sicherheit noch einigen Zusatznutzen. Wer also ohnehin viel Zeit in das Schreiben von Tests investiert, sollte das Potenzial von TDD nicht verschenken. David Völkel erklärt in seinem Artikel auf heise developer, welchen Nutzen das so genannte Strict TDD haben kann.

In aller Regel erwarten Kunden qualitativ hochwertige Software. Klassischerweise führen deshalb Tester manuelle Tests mit der zuvor erstellten Software durch und prüfen sie so gegen die Spezifikation. Um bei der Umsetzung neuer Features nicht als Seiteneffekt Fehler in bestehenden Funktionen zu provozieren, sind diese durch sogenannte Regressionstests erneut zu kontrollieren. Agile Methoden fordern eine stark erhöhte Taktrate der Releases, um schneller Feedback zu erhalten und Features baldmöglich produktiv nutzen zu können. Dadurch werden aber mit wachsendem Funktionsumfang manuelle Regressionstests unwirtschaftlich bis unmöglich.

Vollständiger Artikel

Artikel von David Völkel

Agile Testing

Taking Baby Steps++

Konferenzen

Der erste Frankfurter Entwicklertag – ein Konferenzbericht

Weitere Inhalte aus heise developer

heise developer

Effiziente Datenverarbeitung mit Kafka

heise developer

Teil 2: Docker-Windows-Container managen

heise developer

Docker-Windows-Container mit Ansible managen