Informatik aktuell 01/15

Vert.x 3: Reactive Microservices

Autor:

Der nicht mehr zu bremsende Node.js-Hype der letzten Jahre ging auch an mir nicht spurlos vorbei. Allerdings kam ich nie über ein paar Experimente hinaus. Meine Vorbehalte gegenüber JavaScript auf dem Server waren zu groß. Wenn ich ehrlich bin, sind sie es immer noch. Dank eines Kollegen stolperte ich über Vert.x. Was Anfangs aussah wie ein simpler Node.js-Klon offenbarte schnell eine Reihe von Ideen, die mich zu einer tiefergehenden Auseinandersetzung mit dem Framework bewegten. Worum genau es sich bei diesen Ideen handelt, was von Version 3, an der gerade gearbeitet wird, zu erwarten ist und warum ich eigentlich so ein Fan von Reactive Programming bin, möchte ich Ihnen in diesem Artikel etwas näher bringen.

Vollständiger Artikel

Artikel von Jochen Mader

Continuous Delivery

Loadtesting using Gatling-FatJars and InfluxDB

Java

Real JARs have curves

Weitere Inhalte aus Informatik aktuell

Informatik Aktuell

Continuous Delivery in a Box

Informatik Aktuell

DDD: Context is King

Informatik aktuell

Resilient Software Design – Robuste Software entwickeln