codecentric Münster – Softwarelösungen aus der Fahrradhauptstadt

Zentral und mitten im Geschehen der Stadt ist codecentric Münster seit Anfang 2018 am Münsteraner Hafen ansässig. Schon seit 2012 findet der Standort Lösungen für das ganze Münsterland und treibt somit den Fortschritt der IT-Landschaft in der Region voran. codecentric-Grundwerte wie innovatives Denken und Zusammenarbeit auf Augenhöhe werden auch bei kontinuierlichem Wachstum gepflegt und gelebt. Möchtest du ein Teil davon sein? Dann wirf einen Blick auf unsere aktuellen Stellenanzeigen.

codecentric AG
dock14 / 2.OG Süd
Am Mittelhafen 14 | 48155 Münster | Deutschland
Tel: +49.251.60688620

Hier geht es zum Interview mit Standortleiter Dieter.

Interview - Dieter Dirkes, Standortleiter Münster

Wie bist du zur codecentric gekommen?

Dieter: Ich kannte Mirko Novakovic, einen der Gründer von codecentric, schon seit 2002 aus gemeinsamen Projekten. 2012 war der Zeitpunkt reif und ich bin zur codecentric gewechselt.

Was sind deine konkreten Aufgaben als Standortleiter/Teamleiter?

Dieter: Als einer der kleineren Standort sind wir in Münster aktiv bei der Gewinnung neuer Kunden vor Ort. Weiterhin arbeite ich an der Akquise neuer Mitarbeiter und der Ausgestaltung der Sichtbarkeit von codecentric Münster. Als Mitglied in verschiedenen Gründungs- und Innovationsschmieden (DigiHub Münsterland, ERCIS Launchpad etc.) arbeite ich aktiv an der Digitalisierung und Modernisierung der IT-Landschaft in Münster und Umgebung mit.

Mal von den gerade genannten Aufgaben abgesehen – was erwartet dein Team von dir und welche Entwicklungsaufgaben siehst du für dich selbst?

Dieter: Das Team nennt mich immer “Chef”, weil sie genau wissen, dass sie mich damit ärgern. Ich sehe mich selbst als Dienstleister für meine Leute, halte ihnen den Rücken frei und sorge dafür, dass es uns allen gut geht. Damit einher geht bei zunehmender Größe des Standorts zum einen der Vertrieb, aber auch die internen organisatorischen Weichen für ein weiteres Wachstum mitzudefinieren.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es für die Kollegen und Kolleginnen?

Dieter: Potenziell kann man bei uns alle Themen machen, die fachlich interessant sind; welche uns, die codecentric und auch die Kunden weiterbringen, und die natürlich Spaß machen.
Das Themenradar auf dem IT-Markt gibt extrem viele Dinge her, es liegt letztendlich an den Mitarbeitern, sich die Dinge herauszusuchen, die einen weiterentwickeln. Schwerpunkte sind in Münster aktuell Data Science & Machine Learning, Augmented Reality, Cloud-Technologien und IoT-Themen.

Seit wann gibt es euren Standort?

Dieter: Seit Februar 2012.

Wie viele Teammitglieder arbeiten heute hier?

Dieter: Aktuell sind wir 19 Consultants, 2 Werkstudenten und 2 Bachelor-Studenten. Wir geben Praktikanten und Studenten die Chance, bei uns reinzuschnuppern und bei uns auch ihre Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben.

Wie ist die geographische Lage des Büros (zentral, nähe zum Hauptbahnhof…)?

Dieter: Das Büro ist am Hafen von Münster an der B-Side im dock14, der Hauptbahnhof ist in 12 Minuten fussläufig erreichbar, und auch mit dem PKW kommt man von der Umgehungsstrasse sehr gut zu uns.

Wie wahrscheinlich ist der Einsatz in der eigenen Region für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen?

Dieter: Es gibt in Münster viele spannende Firmen und Kunden, daher versuche ich, für die Kollegen entsprechende Projekte vor Ort zu akquirieren. Trotzdem kann es auch mal passieren, dass jemand für eine begrenzte Zeit in ein Projekt an einen anderen Standort oder beim Kunden geht, dann begrenzen wir die Reisetage aber auf 2-3 Tage pro Woche und arbeiten viel remote vom Büro aus.

Alle unsere Standorte sollte eine gemeinsame Unternehmenskultur verbinden, trotzdem wäre es schön, wenn du die individuellen Besonderheiten eures Standortes einmal hervorheben könntest.

Dieter:

  • Unser Team arbeitet eigenverantwortlich und selbstorganisiert
  • Wir nutzen die Möglichkeit, zweimal im Jahr als Team in der codecentric-Villa [Anm. der Redaktion: Unsere Villa in Santanyí, Mallorca] eine Woche “work hard, play hard” zu machen.
  • Wir reflektieren unsere Zusammenarbeit regelmäßig.

Mit welche Themen (technisch) beschäftigt ihr euch an eurem Standort besonders?

Dieter: Aktuelle Themen sind Machine Learning und KI, Augmented Reality, Fast-Data-Themen (“SMACK”-Stack), NoSQL-Datenbanken und Suchmaschinen, CD und CI, Security-Themen, Cloud-Technologien und IoT.

Welche Community-Events/Meetups werden von euch derzeit gehostet (z.B. Scala User Group, Agiler Stammtisch, o.ä.)?

Dieter: Meetup-Gruppe “Agile Softwarearchitektur” in Zusammenarbeit mit der Uni Münster. Wir sind auch in enger Zusammenarbeit mit der Data-Science-Gruppe Münster sowie dem Digihub Münsterland und der IHK NordWest und stellen hier unsere Räume auch für Veranstaltungen zur Verfügung.

Wo wird der Standort in 2-5 Jahren stehen und was sind die lokalen Ziele?

Dieter: Wir wollen in Münster ein zuverlässiger Technologie- und Projektpartner für unsere Kunden sein, wobei wir eine Größe anstreben, mit der wir auch ganze Projekte inhouse für unsere Kunden realisieren können.