Cloud Native Scrum AWS

​Digitalisierung eines komplexen Angebotsprozesses in der Industrie

Mit guter User Experience Komplexes einfach gestalten

BlechCon Logo

Die BlechCon GmbH & Co. KG ist ein Anbieter für maßgeschneiderte Blechteile und Rohrzuschnitte. Neben dem Einsatz moderner Fertigungstechnologien und -maschinen steht das Thema Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette im Mittelpunkt. Bereits von Grund auf bestand daher ein starkes Interesse, den Auftragsprozess — als Teilaspekt der Digitalisierung — in Form eines Kundenportals weitestgehend zu automatisieren.

6

Erste für Kunden nutzbare Lösung nach 6 Wochen, Produktivgang nach 4 Monaten

Check

Kurzfristige Adaption an Kundenwünsche durch frühen Zugang zu möglichen nutzbaren Lösungen

80 %

Mehr als 80 % der Kunden nutzen bereits den neu erstellten Online-Kalkulator

50 %

Rund 50 % des Bestellvolumens laufen bereits über diesen Weg

Herausforderungen

Laserzuschnitte basieren auf digitalen Konstruktionszeichnungen (CAD-Dateien), die die erforderlichen Schnitte zur Fertigung eines Auftrags definieren. 3D-Formen bringen durch eine weitere Dimension zusätzliche Komplexität mit sich. Es kommt vor, dass Konstruktionszeichnungen Schnitte definieren, die fertigungstechnisch nicht realisierbar sind bzw. zu einem unerwünschten Endergebnis führen. Das heißt, die Angebotskalkulation durch den Produktionsbetrieb, hier die BlechCon, erfordert immer die vorherige Validierung der Konstruktionszeichnungen.

  • Sind die Schnitte aufgrund der Materialeigenschaften wie gewünscht durchführbar?
  • Überlagern sich Schnitte und führen dadurch zu einem ungewollten Ergebnis?

Ferner sind Zusatzleistungen wie das Entgraten oder das Abkanten in der Kalkulation zu berücksichtigen.

Für viele Anfragen lassen sich diese Fragestellungen automatisiert beantworten. Kunden müssen dann keine eigentlich vermeidbaren Wartezeiten in Kauf nehmen. Bei geeignetem Automatisierungsgrad bliebe den Experten von BlechCon zudem mehr Zeit, sich auf die nicht automatisierbaren „Grenzfälle” bei Angebotskalkulationen zu fokussieren. Ziel war es also, ein Kundenportal zu entwickeln, das Angebotsanfragen trotz der themenimmanenten Komplexität für beide Seiten erleichtert.

Lösung

Der Projektstart fiel mit Juni 2020 in das Ende des ersten Corona-Lockdowns. Unter den Eindrücken der Einschränkungen bei branchenüblichen Vertriebskanälen sah sich BlechCon darin bestärkt, die Digitialisierungsinitiative schnell voranzutreiben. Gemeinsam mit der codecentric AG galt es daher, in möglichst kurzer Zeit einen Auftragsprozess, dessen hohe Komplexität stark durch die vielfältigen technischen Möglichkeiten des Lasers geprägt ist, auf ein digitales Fundament zu stellen.

Auf Basis des vorgegebenen Prozessrahmens (Bereitstellung der CAD-Dateien bis zur Bestellanfrage) wurde in kurzen Feedback-Zyklen (Auslieferung, Test, Feedback) identifiziert, welche Teile der aktuellen (Teil-) Lösung für BlechCon und ihre Kunden gut funktionierten und welchen noch Verbesserungspotenzial innewohnte. Dieses Vorgehen stellte einen Eckpfeiler dar, um sich in die mit jedem industriellen Fertigungsprozess verbundenen Besonderheiten auch aus Entwicklersicht einzufinden.

Die Lösung wurde cloud-basiert mit Amazon Web Services (AWS) unter Verwendung von Cognito, S3 und DynamoDB entwickelt. Dies ermöglichte uns, Lösungsinkremente nahezu in Echtzeit bereitzustellen. Das Frontend wurde als react-Webanwendung erstellt; der Berechnungs- und Validierungskern über eine API-Schnittstelle angebunden.

Die Systemarchitektur wurde bewusst modular aufgebaut, um eine lose Kopplung zu bestehenden Systemen zu realisieren, sodass zukünftige Änderungen in der Systemlandschaft leicht adaptierbar sind.

Ergebnis

Mittlerweile nutzen bereits 80 % der Kunden das Portal. Vom Upload der CAD-Dateien durch den Kunden über die Validierung bis hin zur Bereitstellung eines kalkulierten Angebots vergehen — abhängig von der Komplexität der Zeichnungen — in der Regel nur wenige Minuten. Dies ging zuvor nur über aufwändige Eingabemasken, die sich ausschließlich versierten Fachanwendern erschlossen. Für Konstruktionszeichnungen, bei denen das System nicht ohne das Expertenwissen der BlechCon-Mitarbeiter ein Angebot bereitstellen kann, sind Kunden in der Lage, eine Individualanfrage zu stellen.

Viele der Angebotsanfragen, die zuvor eine langwierige, manuelle Prüfung durch BlechCon-Mitarbeiter erforderten, werden jetzt also in kurzer Zeit automatisiert geprüft, und Kunden können eine Auftragsanfrage per Knopfdruck erstellen. Folglich sind Kunden trotz hoher thematischer Komplexität zu jeder Tageszeit und weitestgehend in Eigenregie in der Lage, eine Angebotskalkulation und Bestellanfrage zu erstellen. Lediglich die finale Auftragsbestätigung erfolgt aus Gründen der Qualitätssicherung noch in einem teilautomatisierten Prozess.

Der Online-Kalkulator hat außerdem noch eine überraschende Zweitverwendung gefunden: Er wird mittlerweile auch BlechCon-intern von den Mitarbeitern zur Preisfindung verwendet.

Ihr Ansprechpartner bei codecentric

Markus Amsel codecentric AG

Markus Amsel
Leiter Lean Software Service

Sind Sie interessiert an einer individuellen Cloud-basierten Lösung für Ihr Unternehmen? Dann lassen Sie uns unverbindlich sprechen.

Kontakt aufnehmen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Weitere Success Stories

Hinweis: In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Für eine bessere und fehlerfreie Nutzung dieser Webseite, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.