Neue Informationen

Aktuelles rund um codecentric

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Unternehmen, zu unseren Projekten und Auszeichnungen sowie Events und neuen, geplanten Kooperationen und Partnerschaften.

Der Chain Day kommt nach München!

Bühne frei für Blockchain, IOTA, Hyperledger, Ethereum & Co.: Am 14. September 2018 findet im Münchner codecentric-Office ein weiterer Chain Day statt. Nach erfolgreichen Vortrags-, Diskussions- und Networkingveranstaltungen in Solingen und Frankfurt (Nürnberg musste leider abgesagt werden) macht die Eventreihe nun auch in der bayerischen Landeshauptstadt Halt. In bewährter Manier widmen wir einen ganzen Tag sowohl Einführungen in die Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologien als auch möglichen Use Cases. Nach Fachvorträgen am Vormittag haben die Teilnehmer am Nachmittag Gelegenheit, selbst Themen einzubringen und zu diskutieren.

Chain Day München

Teilnehmer dürfen sich auf die folgenden Vorträge freuen:

1. Was ist Blockchain und wie funktioniert sie?

Die Blockchain als praktisch unmanipulierbare Datenstruktur ermöglicht durch ihre besonderen Eigenschaften andere Ansätze für Geschäftsmodelle. Parteien, die sich normalerweise nicht blind vertrauen würden, können über die Blockchain miteinander vertrauensvoll Geschäfte tätigen. Täglich hört man von neuen interessanten Projekten, die vorherige Geschäftsmodelle durch Dezentralisierung verbessern möchten oder gar ihre eigenen erschaffen.

2. Blockchain Use Cases & -Szenarien

In welchen Szenarien kann Blockchain sinnvoll eingesetzt werden? Wann nützt sie, wann sollte man ihr kritisch gegenüber stehen? Wann entscheide ich mich für eine private oder eine öffentliche Blockchain?

3. Das Fahrtenbuch als Smart Contract in der Ethereum-Blockchain

Das Fahrtenbuch als Smart Contract ist eine Anwendung als Prototyp, um mehr über die Ethereum-Blockchain zu lernen. In dem Vortrag im Rahmen des Chain Day werden die Idee und Umsetzungsdetails vorgestellt und dabei gezeigt, wie man einen Prototyp auf der Ethereum-Blockchain implementiert.

4. IOTA – Micropayment im Internet der Dinge

In diesem Vortrag wagen wir einen Ausblick in die Zukunft. Wir sprechen über die Probleme aktueller Blockchain-Implementierungen und zeigen am Beispiel von IOTA eine Idee, wie diese Probleme gelöst werden könnten. Der Wegfall von Transaktionskosten sowie lineare Skalierbarkeit erlauben mit IOTA Bezahlungen im Micro-Cent-Bereich – sowohl zwischen Menschen als auch zwischen Maschinen. Dieser Vortrag behandelt sowohl den Tangle, die Technologie hinter IOTA, als auch potentielle Anwendungen im Internet der Dinge.

5. Corporate Blockchain

Im abschließenden Vortrag schauen wir uns an, wie eine Private Blockchain aussehen und genutzt werden kann. Es wird beleuchtet, wie man nach der Entscheidung für eine Private Blockchain das Thema umsetzen kann. Dies geschieht am Beispiel von Fabric und Composer aus dem Projekt Hyperledger. Dieser Vortrag soll einen technischen Überblick verschaffen und den Start einer Umsetzung erleichtern.

Der Nachmittag steht wieder im Zeichen der Diskussion. Im Lean-Coffee-Format werden offene Fragen beantwortet. Wir wollen bekannte Implementierungen der Blockchain, z. B. für das Supply Chain Management oder die Identitätsverwaltung, diskutieren und freuen uns über jede Idee, die – egal, wie durchdacht sie auch sein mag – in die Diskussion eingebracht wird. Ziel ist es dabei, gemeinsam Kriterien zu entwickeln, um entscheiden zu können, wann eine Blockchain verwendet werden kann und wann man besser davon absehen sollte. Für den Bezug zur Praxis haben wir auch noch ein paar Use Cases im Gepäck.

Die Referenten des Tages: Thomas Kieffer, Jan Rümenapf, Alexander Sachs, Jonas Verhoelen, Evgeni Wachnowezki.

Zeit, Ort und Anmeldung zum Chain Day

Der Chain Day München beginnt um 10 Uhr (Einlass ab 9.30 Uhr) und endet gegen 16 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über die entsprechende Eventbrite-Seite. Die Registrierung ist kostenlos, die Plätze sind jedoch begrenzt. Veranstaltungsort ist das codecentric-Büro in München.

 

Jetzt anmelden