Neue Informationen

Aktuelles rund um codecentric

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Unternehmen, zu unseren Projekten und Auszeichnungen sowie Events und neuen, geplanten Kooperationen und Partnerschaften.

Javaland 2019: Wir sind dabei!

Am 19. März ist es endlich wieder soweit: Die Community-Konferenz Javaland 2019 öffnet ihre Türen im Phantasialand Brühl. Die codecentric AG ist mit einem Stand vor Ort, freut euch auf unsere geplanten Aktionen. Außerdem sind unsere Kollegen mit einigen Vorträgen, Aktivitäten und Workshops vor Ort.

Javaland-Vorträge

Martin Fahl hilft euch am 19.03., Designsprachen zu verstehen. Denn Design geht uns alle an! Responsive Design, Mobile First und ganzheitliches UX (User Experience Design) gehören längst zum Standard. Die Benutzer erwarten moderne, intuitive und ansprechende Frontends unabhängig von Device-Art und Screengröße. Deshalb werden in Software-Projekten häufig Designer hinzugezogen. Doch Entwickler und Designer sprechen nicht immer dieselbe Sprache.

Felix Braun appelliert in seinem Vortrag: „Erfindet euch neu!“ In diesem Talk schauen wir, mit welchen fünf Voraussetzungen ein innovationsfreundlicher Arbeitsplatz geschaffen werden kann.

Wie passen Conversational UIs und die Java Virtual Machine zusammen? Daniel Kocot erklärt es euch in seinem Vortrag „Hey Duke, let’s talk„, ebenfalls am 19.03..

Weiter geht es mit Kevin Wittek und seinem Talk „Integration-Tests mit Docker und Testcontainers„. Er wird zeigen, wie man eine voll funktionsfähige Test-Suite, die nicht nur aus Unit-Tests, sondern auch aus Integration- und Acceptance-Tests besteht, direkt nach dem Auschecken des Repositories ausführen kann.

Zum wiederholten Male befindet sich das Java Innovation Lab auf der Javaland. Kollege Jens Deters ist wieder als Host vor Ort. Das Innovation Lab ist Ausstellungsfläche und Spielfläche zugleich.

Am 20.03. spricht Benjamin Nothdurft über die Nutzung von Distributed DDD und CQRS in Cloud-Architekturen. Dabei kommen unter anderem Java 10, Kotlin und Spring Boot zum Einsatz.

Apropos Spring: Thomas Darimont erklärt in seinem Talk, wie sich Spring-Anwendungen mit Keycloak absichern lassen. Keycloak bietet Single Sign-on auf der Basis von Standardprotokollen wie OpenID Connect 1.0, OAuth 2.0 und SAML V2, welches sich einfach in eigene Anwendungen integrieren lässt.

Workshop

Den Abschluss am 21.03. machen Benjamin Nothdurft und Michael Follmann mit ihrem Workshop „Microservices, diesmal aber richtig!„. Dieser Workshop bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, das Bauen von Microservices mit Spring Boot und Docker zu erlernen. Im Wechsel zwischen fachlichen Präsentationen und praktischen Aufgaben werden wir eine verteilte Webanwendung entwickeln, die aus eigenständigen Microservices besteht.

Logo Javaland