Community

06.08.2014

rheinjug Düsseldorf

Am 21. August 2014 hält unser Kollege Fabian Lange bei der rheinjug Düsseldorf e.V. seinen Vortrag „Sagt mein Profiler die Wahrheit? Wie funktioniert er eigentlich?“
Um die Performance einer Anwendung zu verstehen oder einem dubiosen Performanceproblem auf die Schliche zu kommen, setzen Entwickler gerne Profiler ein. Doch was sind das für Zahlen, die der Profiler produziert? Stimmen diese überhaupt? Wie misst der Profiler eigentlich? Was sind mögliche Fehlerquellen? Sind die Zahlen überhaupt vergleichbar? Lässt sich irgendetwas Sinnvolles mit den produzierten Ergebnissen anfangen? Der Vortrage gibt Antworten auf diese Fragen. Die Teilnehmer werden verstehen, wie die von Profilern produzierten Ergebnisse zu bewerten sind. Sie betrachten die eingesetzten Messverfahren und lernen, sie korrekt zu konfigurieren. Viele der Probleme und ihre Lösungen werden am Code live ausprobiert. Die gewonnen Erkenntnisse lassen sich im Entwickleralltag auf die Werkzeuge aller Hersteller anwenden.
Wer neugierig geworden ist, kann sich am 21. August ab 18:30 Uhr im Hörsaal 5B oder 5C, Gebäude 25,22 der Heinrich-Heine-Universität, Universitätsstraße 1 in 40225 Düsseldorf einfinden. Vortragsbeginn ist um 19:00 Uhr.
Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Über 1.000 Abonnenten sind up to date!

Über 1.000 Abonnenten sind up to date!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter informieren wir regelmäßig über Themen und Trends, die uns und die IT-Welt bewegen.

Hiermit willige ich in die Erhebung und Verarbeitung der vorstehenden Daten für das Empfangen des monatlichen Newsletters der codecentric AG per E-Mail ein. Ihre Einwilligung können Sie per E-Mail an datenschutz@codecentric.de, in der Informations-E-Mail selbst per Link oder an die im Impressum genannten Kontaktdaten jederzeit widerrufen. Von der Datenschutzerklärung der codecentric AG habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies mit Absendung des Formulars.

Aktuelles

Hinweis: In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Für eine bessere und fehlerfreie Nutzung dieser Webseite, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.