Beliebte Suchanfragen

Cloud Native

DevOps

IT-Security

Agile Methoden

Java

Hamburger Menu
//

Softwerker Vol. 13

Wir präsentieren euch ein Acht-Gänge-Menü!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

willkommen zum perfekten Softwerker-Dinner. Gemeinsame Mahlzeiten haben eine lange Tradition als „sozialer Klebstoff“. Beim Essen redet es sich offener und entspannter und das Miteinander wird gefestigt – in Familien, wie auch beim Mittagstisch während der Arbeit. Dieses Prinzip haben wir u. A. schon in Form unserer Brown Paper Bag Lunches angewendet, bei denen Experten Vorträge während eines gemeinsamen Mittagessens halten (S. 21). Und sind wir mal ehrlich: Wer isst nicht gerne?! Deswegen haben wir diese Ausgabe des Softwerkers einmal als Acht-Gänge-Menü konzipiert. Unsere Köche (aka Autoren) haben verschiedene „Gerichte“ für dich zubereitet: von den Qualitätsmerkmalen einer Softwarearchitektur (S. 22) bis hin zu Behavior-Driven Design für Alexa Skills mit Cucumber.js (S. 64).

Dass diese Ausgabe eher aussieht wie ein Kochbuch hat aber noch einen anderen Hintergrund: Metaphern helfen erwiesenermaßen durch Versinnbildlichung Inhalte zu vereinfachen und sich besser zu merken. Und schließlich wollen wir dich mit dem Softwerker ja immer wieder dazu einladen, dein Wissen aufzufrischen, Neues zu lernen und über den technischen Tellerrand zu blicken. Wir hoffen, du bekommst Hunger auf mehr. Hunger darauf, das in den Artikeln Beschriebene anzuwenden und zu verproben. Und vielleicht inspiriert dich ja dein nächstes Mittagessen auch dazu, deinen Kolleginnen und Kollegen etwas über Machine-Learning-Methoden (S. 6) oder Chaos Engineering (S. 48) zu erzählen.

Wir wünschen guten Appetit beim Lesen.

Diana Kupfer

Senior Community & Content Manager

Hast du Fragen zu, Softwerker?

Ein kleiner Auszug aus dem Softwerker Vol. 13

Erklärbarkeit von Machine-Learning-Methoden

Qualitätsmerkmale in der Softwareentwicklung

Die Helm-Werkzeugkiste

//

Erklärbarkeit von Machine-Learning-Methoden

Blick in die Blackbox

Beim Machine Learning (ML) nutzen Data Scientists Algorithmen und historische Daten,  um Muster und Zusammenhänge zu erkennen. Das Gelernte können sie wiederum als Modell auf neue Daten anwenden, um beispielsweise Vorhersagen zu treffen. Sie arbeiten dabei mit der Grundannahme, dass sie Daten aus vergangenen Vorgängen nutzen können, um sie für die Zukunft zu extrapolieren. Der Computer lernt somit durch Erfahrungen die mathematische Darstellung von Daten, indem er sich viele Beispiele anschaut und optimiert.

Shirin Glander

//

Qualitätsmerkmale in der Softwareentwicklung

Mini-Qualitätsmerkmals-Workshop für Architekturentscheidungen

Architektonisch signifikante Anforderungen benötigen besondere Aufmerksamkeit, da eine falsche Architekturentscheidung die Anforderung unerfüllbar machen kann. Wie aber identifiziert man die relevanten Qualitätsmerkmale? In diesem Artikel werden wir eine Technik beleuchten, um Qualitätsmerkmale und -szenarien zu identifizieren und zu priorisieren: den Mini-Qualitätsmerkmals-Workshop.

Frank Rosner

//

Die Helm-Werkzeugkiste

Kubernetes-Deployments richtig gemacht

Der Paketmanager Helm verspricht, das Deployment von Kubernetes-Applikationen zu vereinfachen. Kubernetes ist derzeit auf seinem Siegeszug in der Container-Welt schwer zu übersehen. Allerdings ist beständiges Schreiben und Anpassen der Objekte mit YAML- oder JSON-Dokumenten nicht unbedingt jedermanns Sache. Der Paketmanager Helm kann helfen, das Deployment von Applikationen und Abhängigkeiten zu vereinfachen.

Nicolas Byl

Erklärbarkeit von Machine-Learning-Methoden

Qualitätsmerkmale in der Softwareentwicklung

Die Helm-Werkzeugkiste

//

Erklärbarkeit von Machine-Learning-Methoden

Blick in die Blackbox

Beim Machine Learning (ML) nutzen Data Scientists Algorithmen und historische Daten,  um Muster und Zusammenhänge zu erkennen. Das Gelernte können sie wiederum als Modell auf neue Daten anwenden, um beispielsweise Vorhersagen zu treffen. Sie arbeiten dabei mit der Grundannahme, dass sie Daten aus vergangenen Vorgängen nutzen können, um sie für die Zukunft zu extrapolieren. Der Computer lernt somit durch Erfahrungen die mathematische Darstellung von Daten, indem er sich viele Beispiele anschaut und optimiert.

Shirin Glander

//

Qualitätsmerkmale in der Softwareentwicklung

Mini-Qualitätsmerkmals-Workshop für Architekturentscheidungen

Architektonisch signifikante Anforderungen benötigen besondere Aufmerksamkeit, da eine falsche Architekturentscheidung die Anforderung unerfüllbar machen kann. Wie aber identifiziert man die relevanten Qualitätsmerkmale? In diesem Artikel werden wir eine Technik beleuchten, um Qualitätsmerkmale und -szenarien zu identifizieren und zu priorisieren: den Mini-Qualitätsmerkmals-Workshop.

Frank Rosner

//

Die Helm-Werkzeugkiste

Kubernetes-Deployments richtig gemacht

Der Paketmanager Helm verspricht, das Deployment von Kubernetes-Applikationen zu vereinfachen. Kubernetes ist derzeit auf seinem Siegeszug in der Container-Welt schwer zu übersehen. Allerdings ist beständiges Schreiben und Anpassen der Objekte mit YAML- oder JSON-Dokumenten nicht unbedingt jedermanns Sache. Der Paketmanager Helm kann helfen, das Deployment von Applikationen und Abhängigkeiten zu vereinfachen.

Nicolas Byl

Dr. Shirin Glander

Einer der Kritikpunkte an künstlicher Intelligenz (KI) ist, dass die meisten der maschinell gelernten Modelle sogenannte Blackboxen sind. Damit ist gemeint, dass die von ihnen gelernten Zusammenhänge so komplex und abstrakt sind, dass es mit der begrenzten menschlichen Auffassungsgabe praktisch nicht mehr nachvollziehbar ist, warum das Modell Entscheidungen trifft. Aber wie kann man es schaffen, dass Blackbox-Modelle transparenter werden?

Dr. Shirin Glander

Softwerker Vol. 13 Vorschau – Das Magazin der codecentric AG

Jetzt den Softwerker Vol. 13 herunterladen

Durch das Herunterladen oder Abonnieren dieser Ausgabe erhälst du exklusiven Zugang zu einer Fülle von Informationen, die dir helfen können, dein Wissen zu erweitern und deine Fähigkeiten in der Softwareentwicklung zu verbessern. Der Softwerker ist sowohl als Printversion als auch als digitale version erhältlich! – Du kannst die Ausgabe jederzeit und überall lesen, sei es auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone.

Verpasse nicht die Gelegenheit, wertvolle Einblicke in die Welt der Softwareentwicklung zu erhalten!

//

Gemeinsam bessere Projekte umsetzen.

Wir helfen deinem Unternehmen.

Du stehst vor einer großen IT-Herausforderung? Wir sorgen für eine maßgeschneiderte Unterstützung. Informiere dich jetzt.

Hilf uns, noch besser zu werden.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Auch für dich ist die passende Stelle dabei.