Beliebte Suchanfragen

Cloud Native

DevOps

IT-Security

Agile Methoden

Java

Hamburger Menu
//

Softwerker Vol. 15

"Weniger ist mehr" – erfahre, wie du durch effektives Kosten- und Zeitmanagement in Bereichen wie Cloud, Testing und Produktexploration erfolgreich sein kannst.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Hand aufs Herz: Wie komplex ist eure IT? Habt ihr das Totschlag-Argument „historisch gewachsen” schon mal von Kollegen gehört? Oder ist euch schon die eine oder andere Jetzt-endlich-mal-richtig-Initiative über den Weg gelaufen?

Unsere Prämisse in diesem Softwerker lautet: IT wird immer komplexer und gleichzeitig ubiquitär und unentbehrlich. Die Ursachen dafür sind ähnlich komplex – der Markt hat sich verändert, die Rolle der IT auch, manch einer ist einem Cargo-Kult verfallen.

In seinem Leitartikel wird Uwe Friedrichsen darauf eingehen und zwei Treiber exemplarisch herausgreifen, die zu ungewollter Komplexität in der IT führen. Aber keine Sorge, er sieht noch Hoffnung. :-) Und im Heft werdet ihr noch mehr hilfreiche Tipps bekommen. Vom Kostensparen bei Cloud und Datenbank über Produktexploration als ökonomisches Investment und die Vorzüge von Embedded IoT bis hin zur Optimierung des Software-Entwicklungszyklus – und vieles mehr!

 In diesem Sinne, viel Spaß bei der Lektüre!

Diana Kupfer

Senior Community & Content Manager

Hast du Fragen zum Softwerker?

Ein kleiner Auszug aus dem Softwerker Vol. 15

Komplexität? Nein danke!

Mehr Infrastruktur und weniger Code mit dem AWS CDK

Exploration digitaler Produkte

//

Komplexität? Nein danke!

IT am Rande des (Nerven-) Zusammenbruchs 

„Weniger ist mehr“ ist das lose Motto dieser Ausgabe des Softwerkers. Im Zusammenhang mit IT klingt das schon ein wenig nach Sarkasmus, oder? Seien wir mal ehrlich: Die IT ersäuft (ich verwende bewusst diese etwas drastischere umgangssprachliche Formulierung) allerorten in Komplexität. Und was machen wir? Wir häufen fleißig neue Konzepte, Tools und Technologien obendrauf, getrieben von Hypes und hohlen Heilsversprechen, bis das gesamte Konstrukt irgendwann unter der eigenen Komplexität zusammenbricht. 

Uwe Friedrichsen

//

Mehr Infrastruktur und weniger Code mit dem AWS CDK

Wie die nächste Evolutionsstufe in Infrastructure as Code aussehen wird. 

In der Geschichte der IT-Industrie haben Abstraktionen häufig den technologischen Fortschritt geprägt. Heute schreiben wir als Entwickler mehr Java als x86 Assembler Code, wir nutzen Container und Kubernetes, statt die Ressourcen und die Orchestrierung selbst zu verwalten. Abstraktionen helfen, den Zugang zu Technologien zu erleichtern, und immer mehr Menschen können heute Software mit nur wenigen Zeilen Code schreiben. Im Bereich Infrastructure as Code findet dieser Wandel ebenfalls statt.

Alexander Melnyk

//

Exploration digitaler Produkte

Minimales Risiko bei maximalen Erkenntnissen 

2016 schrieb Kent Beck einen viel beachteten Artikel zu seinen Erkenntnissen, die er während seiner ersten Monate bei Facebook über die Rahmenbedingungen, Methoden und Praktiken in drei Phasen der Produktentwicklung sammeln konnte. Dabei adressiert Beck in seinem „3X-Model“ die mit den einzelnen Phasen verbundenen Spezifika: den Wissensstand über den Bedarf des Kunden, die Risiko- und Investitionsbereitschaft und wie damit methodisch in der Softwareentwicklung umzugehen ist.

Claudia Lazar, Jan Coupette & Jan Hölter

Komplexität? Nein danke!

Mehr Infrastruktur und weniger Code mit dem AWS CDK

Exploration digitaler Produkte

//

Komplexität? Nein danke!

IT am Rande des (Nerven-) Zusammenbruchs 

„Weniger ist mehr“ ist das lose Motto dieser Ausgabe des Softwerkers. Im Zusammenhang mit IT klingt das schon ein wenig nach Sarkasmus, oder? Seien wir mal ehrlich: Die IT ersäuft (ich verwende bewusst diese etwas drastischere umgangssprachliche Formulierung) allerorten in Komplexität. Und was machen wir? Wir häufen fleißig neue Konzepte, Tools und Technologien obendrauf, getrieben von Hypes und hohlen Heilsversprechen, bis das gesamte Konstrukt irgendwann unter der eigenen Komplexität zusammenbricht. 

Uwe Friedrichsen

//

Mehr Infrastruktur und weniger Code mit dem AWS CDK

Wie die nächste Evolutionsstufe in Infrastructure as Code aussehen wird. 

In der Geschichte der IT-Industrie haben Abstraktionen häufig den technologischen Fortschritt geprägt. Heute schreiben wir als Entwickler mehr Java als x86 Assembler Code, wir nutzen Container und Kubernetes, statt die Ressourcen und die Orchestrierung selbst zu verwalten. Abstraktionen helfen, den Zugang zu Technologien zu erleichtern, und immer mehr Menschen können heute Software mit nur wenigen Zeilen Code schreiben. Im Bereich Infrastructure as Code findet dieser Wandel ebenfalls statt.

Alexander Melnyk

//

Exploration digitaler Produkte

Minimales Risiko bei maximalen Erkenntnissen 

2016 schrieb Kent Beck einen viel beachteten Artikel zu seinen Erkenntnissen, die er während seiner ersten Monate bei Facebook über die Rahmenbedingungen, Methoden und Praktiken in drei Phasen der Produktentwicklung sammeln konnte. Dabei adressiert Beck in seinem „3X-Model“ die mit den einzelnen Phasen verbundenen Spezifika: den Wissensstand über den Bedarf des Kunden, die Risiko- und Investitionsbereitschaft und wie damit methodisch in der Softwareentwicklung umzugehen ist.

Claudia Lazar, Jan Coupette & Jan Hölter

Uwe Friedrichsen, CTO

So manche IT-Abteilung kommt mir vor wie Karl der Kojote, nachdem er bereits zwei Schritte über den Rand hinausgerannt ist.

Uwe Friedrichsen, CTO

Softwerker Vol. 15 Vorschau – Das Magazin der codecentric AG

Jetzt den Softwerker Vol. 15 herunterladen

Durch das Herunterladen oder Abonnieren dieser Ausgabe erhälst du exklusiven Zugang zu einer Fülle von Informationen, die dir helfen können, dein Wissen zu erweitern und deine Fähigkeiten in der Softwareentwicklung zu verbessern. Der Softwerker ist sowohl als Printversion als auch als digitale version erhältlich! – Du kannst die Ausgabe jederzeit und überall lesen, sei es auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone.

Verpasse nicht die Gelegenheit, wertvolle Einblicke in die Welt der Softwareentwicklung zu erhalten!

//

Gemeinsam bessere Projekte umsetzen.

Wir helfen deinem Unternehmen.

Du stehst vor einer großen IT-Herausforderung? Wir sorgen für eine maßgeschneiderte Unterstützung. Informiere dich jetzt.

Hilf uns, noch besser zu werden.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Auch für dich ist die passende Stelle dabei.