• Aktuelles
  • Javaland 2021: Wir sind dabei!
  • Javaland 2021: Wir sind dabei!

Community

10.03.2021

Javaland 2021: Wir sind dabei!

Am 16. und 17. März meldet sich die Community-Konferenz Javaland nach zweijähriger Pause zurück. Die codecentric AG ist mit einem virtuellen Stand und zwei Speakern dabei.

Javaland meldet sich zurück, wenn auch nicht ganz wie früher

2020 war die Javaland eine der ersten Konferenzen, die dem Corona-Lockdown zum Opfer fielen, und zwar nur wenige Tage, bevor sich die Pforten des Phantasialandes in Brühl öffnen sollten. 

Veranstalter, Sponsoren und Teilnehmer*innen trugen es mit Fassung, es war die richtige Entscheidung. Leider hat sich im Laufe eines Jahres die Situation nicht genug verbessert, als dass eine Hybrid-Veranstaltung, also ein Teil Menschen vor Ort und ein Teil Menschen remote hinzugeschaltet, tragbar gewesen wäre. So mussten die Javaland-Veranstalter ihr im Dezember verkündetes Konzept bereits im Januar widerlegen. Die Javaland 2021 findet als Full-Remote-Event statt. Trotz allem ein Grund zur Freude, wir stellen euch folgend vor, was euch u. A. erwarten wird. 

Javaland-Vorträge

Maik Figura stellt euch am 16.03. „A Supersonic Subatomic Guide to Chaos Engineering“ vor. Kommt euch das bekannt vor: Die Produktion ist mal wieder down, aber keine Ahnung was los ist? Leider kann man in solchen Situationen nicht die Feuerwehr o. Ä. anrufen, die Schlimmeres verhindert, sondern ist selbst verantwortlich. Mit Chaos Engineering üben wir, um im Ernstfall gewappnet zu sein. Denn obwohl wir immer mehr testen und die Code-Coverage teilweise religiös verteidigt wird, ist die stabile Produktion für viele von uns noch immer ein lang ersehnter Traum. Neben einer Erklärung, warum Chaos Engineering den komplexen Problemen in der IT gerechter wird als andere Verfahren und wann Chaos Engineering keinen Sinn macht, geht Maik in seinem Vortrag auch darauf ein, was Chaos Engineering ist und wie Chaos Engineering in den Alltag unseres Tuns integriert werden kann. 

Am 17.03. sprich Elisabeth Schulz über die „Secrets of Java“: Die Sprache Java hat mit inzwischen 25 Jahren sehr viel Zeit gehabt, gotchas, unerwartete Features und nur historisch zu verstehende Entwicklungen anzusammeln. 

In ihrem Vortrag stellt Elisabeth einige der überraschenden Fußangeln vor, die ansonsten erst nach langem Debuggen sichtbar werden. So wird sie unter anderem aufzeigen, dass throws-Deklarationen eigentlich optional sind, dass Objekte scheinbar aus dem Nichts entstehen können, und dass die Zugriffsregeln der Sprache an überraschenden Stellen Öffnungen bieten. 

Trefft uns im Gather.town

Um trotzdem ein wenig Vor-Ort-Feeling zu kreieren, haben die Veranstalter das Phantasialand in Gather.town nachgebaut. Dort könnt ihr über die Promenade schlendern, vorbei am berühmten Kettenkarussell und an den Ständen der Sponsoren. Trefft uns dort an unserem virtuellen Booth. Ihr könnt euch den aktuellen Softwerker Vol. 16 als PDF herunterladen und mit uns chatten. Wir freuen uns, euch dort zu „treffen“.

(CK)

Über 1.000 Abonnenten sind up to date!

Über 1.000 Abonnenten sind up to date!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter informieren wir regelmäßig über Themen und Trends, die uns und die IT-Welt bewegen.

Hiermit willige ich in die Erhebung und Verarbeitung der vorstehenden Daten für das Empfangen des monatlichen Newsletters der codecentric AG per E-Mail ein. Ihre Einwilligung können Sie per E-Mail an datenschutz@codecentric.de, in der Informations-E-Mail selbst per Link oder an die im Impressum genannten Kontaktdaten jederzeit widerrufen. Von der Datenschutzerklärung der codecentric AG habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies mit Absendung des Formulars.

Aktuelles

Hinweis: In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Für eine bessere und fehlerfreie Nutzung dieser Webseite, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.