Digital Enablement

Digitale Produktentwicklung erlernen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Was bedeutet Digital Enablement?

Digitale Transformation ist ein grundlegender Veränderungsprozess in Ihrem gesamten Unternehmen. Geschäftsmodelle verändern sich, digitale Produkte müssen entstehen, und die Sicht auf Ihre Kunden muss neu definiert werden. Dies ist eine gewaltige Aufgabe! Unsere Kunden sind größere Unternehmen der deutschen Wirtschaft. Sie sind in der Vergangenheit mit ihren Produkten und Leistungen erfolgreich gewesen. Um sinnvoll auf reine Digital Player und Startups reagieren zu können, wollen und müssen sie ihr Angebot digitalisieren. IT ist dabei ein Baustein in der digitalen Transformation des Unternehmens.

Die in Ihrem Unternehmen bereits vorhandenen Stärken können durch eine IT-Integration neu positioniert oder ausgebaut werden. Es gilt zu lernen, mit IT Geld zu verdienen – solche Lösungen werden jetzt zum Teil Ihres Kerngeschäfts. Wir bauen mit Ihnen gemeinsam ein oder mehrere digitale Produkte, wir leben gemeinsam die Kultur und vermitteln Wissen und Erfahrung. Ihr Team erhält gezielt die Fähigkeiten, die eine IT für eine digitale Transformation benötigt.

Vorteile von Digital Enablement für Ihr Unternehmen

      • Lernen Sie, Digitalisierung selbst zu machen statt auszulagern.
      • Gewinnen Sie an entscheidender Geschwindigkeit, sowohl bei der Time-to-Market als auch bei der Anpassungsgeschwindigkeit.
      • Entwickeln Sie Services mit niedriger Latenz, hoher Skalierbarkeit sowie sehr hoher Verfügbarkeit.
      • Rücken Sie das Kundenerlebnis ins Zentrum des Handelns für eine bessere Customer Experience.
      • Experimentieren Sie, um Anforderungen und Verhalten des Konsumenten zu erforschen und bessere Ergebnisse auf den Markt zu bringen.
      • Vereinen Sie IT und Business für Produkte und Lösungen.

Das Projektsetting eines Digital Enablement

Ein Digital-Enablement-Projekt dauert eineinhalb bis zwei Jahre. Es unterteilt sich in mehrere Phasen:

Definitions-Phase

Zunächst müssen die nötigen Rahmenbedingungen gefunden und validiert werden, wie etwa der digitale Anwendungsfall, das Personal, der Need for Speed, geeignete Räumlichkeiten, die Wahl der Cloud-Infrastruktur und das Vertragsmodell.

Pioneer-Phase

Erste codecentric-Consultants arbeiten mit einigen internen Entwicklern zusammen. Product Owner, Scrum Master, Business-Analysten und UX Engineers bilden ein Product-Owner-Team und konkretisieren erste User Stories. Das gemischte Entwicklungsteam bildet Grundlagen und trifft grundlegende technische Entscheidungen. Die Pioneer-Phase dauert wenige Sprints.

Deliver-&-Train-Phase

Für diese Phase wird das Entwicklungsteam vergrößert, so dass mindestens zwei oder besser drei gemischte Teams an dem Produkt arbeiten. Damit wird sichergestellt, dass das Verhandeln von Architektur erlernt wird. Nun wird geliefert und trainiert. Lernen hat zunächst Vorrang vor Geschwindigkeit (Velocity). Nach vier bis sechs Monaten stabilisiert sich die Velocity, und das Training verschiebt seinen Schwerpunkt auf methodische Kompetenzen.

oder

Variante Speed-First

Es ist ebenfalls möglich, ein Enablement-Projekt zu machen und zugleich eine hohe Liefergeschwindigkeit zu erzielen. Dies erfolgt, indem die Deliver-&-Train-Phase anders ausgeprägt wird: Bis zur erfolgreichen Produktion werden nur wenige interne Entwickler integriert und entsprechend eine größere Anzahl von codecentric-Consultants. Erst nach Produktionsaufnahme wird dann das Zahlenverhältnis auf Parität nachjustiert und der eigentliche Trainingsfokus aufgebaut. Insgesamt wird das Projekt so etwas verlängert, jedoch kann so ein zeitlich ambitioniertes Produkt aufgebaut werden.

Ramp-Down-Phase

In mehreren Schritten reduziert sich der Anteil der codecentric-Consultants und wird durch interne Entwickler aufgefüllt. Es wird weiterhin geliefert, doch nun trainieren die Entwickler mithilfe der Consultants ihre eigenen Kollegen.

Lernergebnisse von Digital Enablement

Agile, cross-funktionale Teams

Das Team kann profunde Erfahrungen sammeln, wie autonom-crossfunktionale Teams arbeiten, was DevOps-Kultur bedeutet, welche Erwartungen an Führungskräfte gestellt werden dürfen (im Sinne von Servant Leadership), wie entscheidend Transparenz und Messbarkeit sind und nicht zuletzt, wie mit Ungewissheit aktiv umgegangen werden kann. Das Team lernt, wie man den Fokus des Wertversprechens im Prozess aufrecht erhält und wie eng die Zusammenarbeit mit den Fachbereichen sein muss.

Cloud-Native Development

Cloud-Native Development wird erprobt und beherrscht. Dazu gehören Kenntnisse und Erfahrungen zu Managed Services, Infrastruktur, Automatisation, Monitoring, Sicherheit, Deployment in die Cloud, Microservice-Architekturen, Event Streaming, Serverless Computing, Integration mit Backends und Standardsoftware usw.

Architektur-Evolution

Das Team lernt, in Verticals zu denken, evolutionär mit Architektur umzugehen, A/B-Testing zu unterstützen, Hypothesen aufzustellen, Experimente zu machen und daraus zu lernen.

Lernen, schnell und experimentell an Produkten zu arbeiten

Das Team lernt eine Vielzahl von Methoden, unter anderem: Lean Cycle, Kanban, Scrum, Feature-driven Development und Test-driven Development.

Sprechen Sie mit unserem Experten!

Thomas Scherm
Leiter Digital Enablement

Wir betrachten mit Ihnen Ihren Anwendungsfall, den Need for Speed, Kultur, Organisation und Ziele und definieren die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Ausprägung des Digital Enablements. Wir klären die Integration und Interaktion mit Ihrem Vorhaben zur Digitalen Transformation und helfen Ihnen ggf. den dafür notwendigen Partner zu finden.

Lassen Sie uns darüber sprechen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Hinweis: In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Für eine bessere und fehlerfreie Nutzung dieser Webseite, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.