Beliebte Suchanfragen

Cloud Native

DevOps

IT-Security

Agile Methoden

Java

Hamburger Menu
HOMEAktuelles
//

Jahresrückblick 2023

Das 19. codecentric-Jahr neigt sich dem Ende zu – und war, wie gewohnt, prall gefüllt mit Events, Neuigkeiten und Erfolgen. Auf dieser Seite lassen wir gemeinsam Revue passieren, was codecentric dieses Jahr bewegt hat.

Lisa Prosch

Diana Kupfer

Björn Bohn

17.12.2023

Kickoff 2023 – gemeinsam ins neue Jahr

Zum ersten Mal seit drei Jahren konnte codecentric seine traditionelle Veranstaltung zum Jahresbeginn wieder in Person begehen. Fulminant eingeleitet mit einem Gitarrensolo unseres Gründers und CEOs Rainer Vehns hat das Unternehmen im Crowne Plaza Hotel Düsseldorf einen Rückblick auf 2022 geworfen.
Die gesamte Belegschaft hatte im Anschluss die Chance, Stefan Riedel kennenzulernen, der in der Folgewoche die dritte Position im Vorstand füllte. Es folgte ein Blick in die Zukunft codecentrics und die großen Projekte, die das Unternehmen zum Zeitpunkt erfolgreich betrieben hat und die Ansporn für die folgenden Jahre geben. Die letzte Session beschäftigte sich mit Exzellenz, die sich codecentric auch als weiterhin wachsendes Unternehmen bewahren will. Nach einem inhaltsreichen Tagungstag klang der Kickoff, in gewohnter codecentric-Manier, mit einer großen Feier im Kreis der Kolleg*innen aus.

Rainer Vehns Gitarrensolo codecentric Kickoff 2023

„We are the champions“ …

… können einige unserer Kolleginnen und Kollegen mit Recht und zuweilen auch ganz offiziell von sich behaupten. Unsere Bielefelder Standortleiterin Meike Wocken zum Beispiel, die gleich im Januar 2023 vom Pioneers Club in Bielefeld die Auszeichnung „Social Champion“ erhielt. Meike hatte sich durch besonderes Community-Enagegement hervorgetan, u. a. durch ihr ehrenamtliches Projekt „Code for Bielefeld“, dessen Ziel es ist, öffentliche Daten für alle Interessierten sichtbar und nutzbar zu machen. Mehr über den Preis und wie ihn Meike selbst kommentiert hat, lest ihr in der entsprechenden News .

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Observability -Unit haben dank Spitzenleistungen einen Preis gewonnen: Der „Ecosystem Award 2022“ in der Kategorie „AIOps“ von IBM ging im Rahmen einer Preisverleihung im Frühling 2023 an codecentric. AIOps, ein vom Forschungsinstitut Gartner geprägter Begriff, steht für „Artificial Intelligence for IT Operations“ und verfolgt das Ziel, künstliche Intelligenz und Machine Learning für die Überwachung von IT-Systemen (Observability) zu nutzen. Mit den „Ecosystem Awards“ zeichnet IBM besonders wertvolle Partnerunternehmen in der DACH-Region aus. IBMs Begründung für die Auszeichnung von codecentric lest ihr in unserer News .

Female Dev Club Düsseldorf – 10 Meetups dieses Jahr!

Bereits im März haben unsere Kolleginnen Jennifer Lucifero und Anna Maier den Female Dev Club in Düsseldorf ins Leben gerufen. Ein Meetup, das ausschließlich von Frauen für Frauen gemacht ist. Es dient dabei nicht nur als eine informative Veranstaltungsreihe rund um IT-Themen, sondern gleichzeitig als Safe Space für Frauen in der Branche, in dem ein ungezwungener, offener Austausch möglich ist. 

Zehn Meetups haben unsere Kolleginnen bereits in diesem Jahr veranstaltet, die ersten Termine für nächstes Jahr stehen schon fest. Das Format bietete dabei unterschiedliche Themen – vom Quereinstieg in die IT bis hin zu hexagonaler Frontend-Architektur – und somit für alle Teilnehmerinnen ein vielfältiges Programm und tolle Networking-Möglichkeiten.  Wie Jennifer bei Gründung des Meetups erklärte: „Mich würde freuen, wenn mehr junge Frauen den Weg in die IT finden – als informierte und bewusste Entscheidung.“ Mit den mittlerweile fast 200 Gruppenmitgliederinnen sind die Kolleginnen sicherlich auf einem sehr guten Weg!

Girls’Day 2023 – Mädchen in die IT!

Jedes Jahr im April begehen deutsche Unternehmen den Girls’Day. codecentric ist seit Jahren dabei, wenn es heißt, Schülerinnen vorwiegend männlich besetzte Berufe näherzubringen. 2023 haben sechs codecentric-Standorte insgesamt 67 Mädchen in den Arbeitsalltag einer Software-Entwicklerin eintauchen lassen. Dabei gab es unterschiedliche Workshops zu besuchen: Vom Bauen einer Website mit HTML und CSS, über das Programmieren eines Lego-Roboters mit Scratch konnten die Mädchen aktiv werden. Abgerundet wurde die Erfahrung mit Interviews, unter anderem mit einer Project Ownerin – so konnten die Schülerinnen mehr über mögliche Wege in die IT-Welt herausfinden. Auch dieses Jahr war es für die codecentric-Kolleg*innen eine tolle Erfahrung, so engagierte und interessierte junge Schülerinnen kennenzulernen. 

Roboter beim Girls' Day codecentric

Zu viert im Vorstand – Herzlich willkommen, Verena und Stefan!

Wir freuen uns natürlich über alle neuem Kolleg*innen bei codecentric, aber dieses Jahr hatten wir auch zwei besondere Neuzugänge zu feiern: Unser Vorstandsteam hat sich riesig gefreut, Stefan und Verena begrüßen zu dürfen! Bereits zum Jahresanfang kam Stefan Riedel zu uns, der in seiner Rolle seitdem die Bereiche Kundenfokus und Vertrieb verantwortet. Er blickt auf langjährige Erfahrung in der Beratungsbranche zurück, unter anderem mit Stationen bei IBM und adesso.

Das Vorstandsteam komplett machte dann im Mai Verena Deller , die die Verantwortung für die Bereiche Mensch und Kommunikation trägt. Sie war zuvor lange Zeit bei INVERTO tätig, einer Beratung im Bereich Supply Chain Management und Procurement, die seit 2017 Teil der Boston Consulting Group (BCG) ist. Gemeinsam mit Firmengründer Rainer Vehns sowie Lars Rückemann bilden die vier seitdem unser schlagkräftiges Vorstandsteam – eine tolle Bereicherung, wie wir finden! 

codecentric Vorstand 2023 Rainer Vehns Verena Deller Stefan Riedel Lars Rückemann

Der codecentric Vorstand: Rainer Vehns, Verena Deller, Stefan Riedel und Lars Rückemann (v.l.n.r.)

Neuer Webauftritt für codecentric

Die Redewendung „Alles neu macht der Mai“ traf 2023 in besonderer Weise auf die codecentric-Website zu, die im Wonnemonat in einer generalüberholten Variante der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte. Neben einem zeitgemäßeren Design und angereichert mit neuen Funktionen und Bereichen betrat sie die Bühne des WWW. Besucher dürfen sich u. a. über eine vereinfachte Suche, einen neuen Bereich über unsere Arbeitsweise und leichtere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahmen mit den richtigen Ansprechpartnern freuen. Auf den Standortseiten zeigen unsere Teams nun Gesicht: Alle Teammitglieder werden hier vorgestellt. Alle Neuerungen haben wir hier für euch zusammengefasst.

codecentric Hamburg: Neues Office

Fast acht Jahre lang hat codecentric in Hamburg frischen Code direkt vom Fischmarkt aus produziert – im Mai war es Zeit für einen Tapetenwechsel. Seitdem wird aus einem ehemaligen Auktionshaus am Bäckerbreitergang 73 gecodet und beraten. Das neue Büro in Nähe des Gänsemarkts verfügt über viel Platz für das Hamburger Team, aber auch für die IT-Community im Norden. Denn die schönen Räumlichkeiten mit offener Küche und Empore sind hervorragend geeignet, um Meetups auszurichten. Besonders die Dachterasse lädt dazu ein, mit Blick Richtung Binnenalster nicht nur den Blick, sondern auch den Geist schweifen zu lassen – und so wortwörtlich neue Perspektiven zu erhalten. 

Ausblick von der Dachterasse am Bäckerbreitergang in Hamburg.

Partner: codecentric erreicht Platinum Status von Atlassian

Seit 12 Jahren ist codecentric erfolgreicher Atlassian-Partner, seit Juni darf sich das Unternehmen Platinum Solution Partner nennen – der höchste Status des australischen Software-Herstellers. In der gesamten DACH-Region gibt es weniger als 20 Unternehmen, die sich das Platin-Siegel verdient haben. Adrian Voigt, Atlassian Business Development bei codecentric, freut sich über die Auszeichnung: „Unser Commitment und Fokus auf Kundenbedürfnisse ermöglichen es uns, einen exzellenten Service anzubieten.” Möglich wurde die Auszeichnung unter anderem durch die hohe Zahl von Atlassian-zertifizierten codecentric-Mitarbeitenden und dem hohen Standard der codecentric-Dienstleistungen.

Zehn Jahre Softwerker

Unser hauseigenes IT-Fachmagazin Der Softwerker hatte 2023 seinen zehnten Geburtstag – das musste gebührend gefeiert werden. So geschehen am 1. Juni in der codecentric-Firmenzentrale in Solingen: Gemeinsam mit Softwerker-Lesern, -Autoren und der Solinger Tech-Community, einer großen, quadratischen Torte, die natürlich dem Magazinformat nachempfunden war, und den zwei hervorragenden Referenten Mirko Novakovic und Uwe Friedrichsen (ehemaliger und aktueller Herausgeber des Softwerkers) ließen wir es ordentlich krachen. Bei Champagner, Torte, herzhaften Köstlichkeiten und Kaltgetränken tauschten sich die rund 70 Teilnehmer noch bis in den späten Abend aus und feierten das eine oder andere Wiedersehen. Eine Zusammenfassung des Events mitsamt der Vorträge von Uwe und Mirko lest ihr hier . Den Livestream könnt ihr auf YouTube ansehen.

Ein Geburtstagskuchen zum 10 Jährigen Geburtstag des Softwerkers.

Softwerker im Jahr 2023

Trotz dieser Feierlichkeiten war das Softwerker-Team auch 2023 fleißig und produzierte drei weitere Ausgaben des Magazins: eine Spezialausgabe  zu den „5 Hebeln für eine schnellere Time-to-Market” im Frühjahr, eine bunt gemischte Ausgabe mit einem einzigartigen „Rockmusik“-Design im Herbst und aktuell eine weitere Spezialausgabe zum Thema (Achtung, Spoiler!) generative künstliche Intelligenz, die in der Online-Ausgabe voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar sein wird. 

Bereits vor Jahren hat der Softwerker eine Familie gegründet und zuerst eine Konferenz, dann einen Podcast inspiriert. Beides, sowohl SoftwerkerKonf als auch SoftwerkerCast, lief auch in diesem Jahr mit großem Erfolg weiter: die SoftwerkerKonf mit einer neuen Auflage und knapp 400 Teilnehmern, der SoftwerkerCast mit stolzen 25 neuen Folgen im Jahr 2023! 

Softwerker Cover 2023

Wir sind eine zertifizierte B Corporation

⁠Zum Jahresende hatten wir noch einmal einen richtigen Kracher im Gepäck: Wir sind stolz darauf,  als B Corp Teil einer globalen Gemeinschaft von Unternehmen zu sein, die hohe soziale und ökologische Standards erfüllen. Für uns war die Zertifizierung der nächste logische Schritt, um unseren jahrelangen Bestreben in CSR-Initiativen einen Rahmen zu geben. Mehr dazu lest ihr in unserer kürzlich erschienenen News dazu.

Für diejenigen unter euch, für die B Corp kein Begriff ist, noch eine kleine Erklärung: Hinter dem Begriff steht die Non-Profit-Organisation B Lab™. Sie ist ein 2006 gegründetes gemeinnütziges Netzwerk, das sich für den Wandel des globalen Wirtschaftssystems einsetzt, um allen Menschen, Gemeinschaften und dem Planeten Nutzen zu stiften. Ihr globales Netzwerk von Organisationen führt nach eigener Aussage den wirtschaftlichen Systemwandel an, um die kollektive Vision einer inklusiven, fairen und regenerativen Wirtschaft zu verwirklichen.

//

Gemeinsam bessere Projekte umsetzen.

Wir helfen deinem Unternehmen.

Du stehst vor einer großen IT-Herausforderung? Wir sorgen für eine maßgeschneiderte Unterstützung. Informiere dich jetzt.

Hilf uns, noch besser zu werden.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Auch für dich ist die passende Stelle dabei.